G

Gast

Gast
  • #1

Zusammen bleiben oder nicht?? :(

Meine Freundin und ich sind seit fast 3 Jahren zusammen und in der Zeit hat sie mich oft betrogen ich sie aber auch mal und wir streiten auch öfter mal heftig aber am Ende liegen wir doch wieder im Bett... Ich weiß nicht ob das auf Dauer gut geht und wollte mal Fragen was ihr so meint was ich jetz tun soll. Ach ja und wir haben zwei 1,5 jährige Kinder (Zwillinge, Jungs)!! MfG
 
B

Berliner30

Gast
  • #2
Entschuldigung aber ihr habt beide ein deutliches Persönlichkeitsproblem (es gibt da bessere Wörter, die leider zensiert werden würden) und insofern paßt es schon fast wieder.

Die armen Kinder tun mir echt leid, das werden vermutlich auch mal so vermurckste Persönlichkeiten.

Ich würde vermuten, das ihr noch sehr jung seid (<25) und da kann ich euch nur raten, das ihr erstmal erwachsen werdet. Wenn dieser Schritt eingetroffen ist, dann kann man euch auch versuchen zu helfen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Bist Du sicher, daß die Kinder von Dir sind? Wenn sie Dich so oft betrogen hat, würde ich an Deiner Stelle mal einen Vaterschaftstest machen lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Sprecht doch mal darüber, was ihr beide wollt - für euch selbst und für eure Kinder.
Wenn ihr ein weitgehend harmonisches Zusammenleben WOLLT, in dem ihr z.B. zukünftig einander treu seid und eure Konflikte konstruktiv austragt und eure Kinder mit ihren beiden Eltern zusammenleben können, dann ist das möglich! Wenn ihr es nicht wirklich WOLLT, dann nicht. Liegt ganz bei euch. Bei eurer Vorgeschichte wäre es vielleicht auch nicht schlecht, wenn ihr euch zusätzlich Hilfe holt (Paartherapie).
Wäre schön, wenn es klappt. Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Lieber Zwillingspapa!

Bevor sich jetzt viele hier auf dich stürzen und dir sagen "pack deine Sachen", möchte ich dir einiges von der Sicht einer Zwillingsmama erklären.
Zwillinge sind Stress! Gerade in diesem Alter ! Ich kann mir vorstellen, daß sie das gar nicht mehr als Stress empfindet, da man mit der Aufgabe wächst, und erst später begreift was für Energie das kostet.
Zwillingseltern zu sein bedeutet ein Projekt für die nächsten 20 Jahre zu leiten! und zwar ihr beide!
Merke dir: STRESS macht BLÖD!
Fremdgehen ist blöd - keine Fragen.....aber wenn ihr immer noch leidenschaftlich gerne ins Bett geht, ist meiner Meinung nach noch nichts verloren!
Überlegt mal zusammen wieviele Rollen ihr jetzt in eurem Leben habt
Gerade deine Freundin ist Mama (mit hohem Stressfaktor), gefühlte Ehefrau, nachts bei Dir Geliebte, Putzfrau, Erzieherin , .......
wenn sie mal sich selber wieder fühlen will, testet sie ihren Marktwert! vieleicht ein Gefühl von Freiheit. Das ist der falsche Weg, klar, aber ihr seid doch noch in der Lernphase in eurem Projekt.

Schafft Euch / Schaff ihr Freiräume ... versuche ihr trotzdem zu vertrauen...
ein freier Abend regelm. für sie, regelm. ein Wochenende für euch, ohne die Kids! wenn noch zu schwierig dann mind. einen Abend. Dann seid ihr wieder ein Paar und nicht nur Eltern !
Ihr müßt euch verabreden, so als wenn man nicht zusammen wohnt. Treffpunkt kann natürlich trotzdem die Couch oder das Schlafzimmer sein.

Legt Papatage ein! Jeden Samstag bist du drann! Lass sie shoppen gehen oder sogar, das habe ich gemacht, arbeiten.
Verrückt, klar, als wenn man sonst keine Arbeit hat- aber ich war wieder ich. ...und das Gefühl ich war ersetzbar, war eine Erleichterung, also weniger Stress im Kopf.
Manchmal habe ich Stunden nicht an meine Monster und Mann gedacht. extrem enspannend!
Ein Ausflug ins frühere Leben, nur ein paar Stunden, danach bin ich wieder gerne nach hause gekommen, ins Jetzt! ... weil in einer Woche am Papatag darf ich ja wieder ins alte Leben und nach einer Zeit ist das Jetzt wieder viel spannender als das alte Leben.

Ach, ganz wichtig sucht euch schon jetzt eine Krappelstube oder Kindergarten ab 2 Jahre, das tut euch allen 4 gut!

Ich wünsch dir viel Kraft und Energie und natürlich Verständnis
alles Liebe
die Zwillingsmama


PS. Einfach kann jeder!
 
G

Gast

Gast
  • #6
@#1: Den Fragesteller einfach nur abzuwatschen, finde ich etwas dürftig. Das er ein Problem hat, weiß er selbst. Diese Selbsterkenntnis ist gut und wichtig. Und deshalb macht er sich Gedanken und stellt seine Frage. Das ist schon mal ein Anzeichen für eine gewisse Reife.
"erst einmal erwachsen werden" und dann anschließend die Beziehung und die Familie retten, ist wohl nicht sehr praktikabel. Beides muss eben gleichzeitig geschehen.
 
V

Vicky

Gast
  • #7
Die Tatsache, daß Ihr - obwohl Ihr erst 3 Jahre zusammen seid - Euch beide schon (mehrmals) betrogen habt, läßt für mich die Vermutung aufkommen, daß Ihr nicht wirklich die Richtigen füreinander seid.

Oder aber Ihr seid beide noch sehr jung, hattet vor Eurer Beziehung noch nicht (aus Eurer Sicht) genügend Erfahrungen gemacht und wollt das jetzt nachholen. Wenn Ihr erst 3 Jahre zusammen seid, Eure Zwillingskinder aber schon 1,5 Jahre alt sind, heißt das ja - wenn ich richtig gerechnet habe - daß Deine Freundin bereits nach 9 Monaten des Zusammenseins schwanger geworden ist. Die Tatsache, zusammen mit Eurem vermutlich jungem Alter weist darauf hin, daß die Kinder nicht gerade geplant waren, oder?

Ihr müßt Euch eben einfach klarwerden, warum Ihr beide fremdgegangen seid und ob - und wenn wieviel - Euch noch aneinander liegt. Daß Ihr nach einem Streit wieder zusammen im Bett landet, zeigt natürlich, daß Ihr noch leidenschaftlich füreinander empfindet. Das ist ja schon mal was. Andererseits ist es natürlich bei weitem nicht genug, um allein auf dieser Basis eine ernsthafte Beziehung zu führen und eine Familie zu sein. Ihr müßt Euch also klarwerden, was Ihr wollt - vielleicht mit Hilfe eines Paar- und Familientherapeuten...
 
G

Gast

Gast
  • #8
Lieber Fragesteller, man kann das nicht pauschal sagen. Ich habe so etwas ähnliches auch erlebt, allerdings ohne Kinder, ich bin fremdgegangen, die Beziehung schon längst erledigt - ABER trotzdem war da diese Anziehungskraft und eine Leidenschaft, es sprühte nur so. Wir haben ca. 2 Jahre mit einigen Unterbrechungen gebraucht um uns klar zu werden, wieso, weshalb und was wir wollen. Es ist nicht einfach, keine Frage, aber zu einer Beziehung gehört auch Vertrauen und Geborgenheit, findest Du das bei Ihr? Habt Ihr noch andere Anziehungspunkte im Leben, außer Sex und Eure gemeinsamen Kinder? Ich drück die Daumen, viel Glück wünsche ich Dir.

@Berliner30, ich finde es gut, dass der Fragesteller sein Problem erkannt hat und hier auch um Meinungen/Hilfe bittet. Das finde ich reif.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Lade sie mal in den Swingerclub ein und schau, wie sie reagiert wenn Du fremdgehst.

oder:

Was ist der Grund ? Habt Ihr Wunschkinder ? Sie ist nicht mehr das Mädel von früher, sondern die Mutter die den Haushalt zu organisieren. Du bist Teil des Haushalts, also färbt das durch.

Weißt, ich deke aber auch, daß der Seitensprung nicht so schlimm ist - es ist schlimmer, nicht drüber zu reden.

Ich denke, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Schau mal bei einem Fachanwalt für Familienrecht, wie lange Du Unterhalt im Falle einer Trennung zahlen müßtest - für die Frau soweit ich weiß nur bis zum Alter von 3. Wenn Du das weißt, kannst entsprechend planen und disponieren.

7E2176FE - RA, m39
 
V

VirginiaWoolf

Gast
  • #10
Vielleicht könnt Ihr Euch auf eine offene Beziehung verständigen?
Doch diese braucht sicher auch Grenzen, Vertrauen, Geborgenheit.
Warum ist Deine Freundin fremdgegangen? Abwechslung im Sex gewünscht, das müsstet Ihr selbst hinbekommen.
Viel Glück
 
  • #11
Ihr betrügt Euch gegenseitig kommt aber immer wieder zurück... Nicht jedermanns/fraus Sache aber Ihr verdient offensichtlich einander.
Dann noch Zwillinge dazu die gerade mal 1,5 Jahre alt sind.... Wie um Himmels willen findet Ihr eigentlich Zeit auch noch fremde Partner aufzureissen und Fremdzugehen- Respekt! Schon mal was vom Burnout gehört? Stell ich mir ziemlich anstrengend vor.

life fast and die young! Aber bitte erst wenn die kleinen aus dem Haus sind.
 
A

alhanifa

Gast
  • #12
Das ist doch keine Beziehung! Kein Vertrauen, kein Respekt gegenüber dem Anderen, kein Wunder,dass es so zum ewigen Streit kommt, man weiss ja nie, ob da nicht wieder ein Nebenbuhler am Werk war, vielleicht auch bei den Kindern? So etwas möchte ich niemals, vorher würde ich alleine bleiben, denn man lebt ja nur einmal und sollte dieses auch geniessen können und nicht durch Stress die eigene Lebensqualität herabsetzen
 
Top