G

Gast

Gast
  • #1

Zweifel nach Stripclub- Zwischenfall

Liebes Forum,

ich (w30) bin seit fast 9 Jahren mit meinem Freund (36) zusammen und war bis vor ca. 3 Monaten der Meinung, dass unsere Beziehung sehr gut lief- harmonischer Alltag, ähnliche Interessen, Zukunftsvorstellungen usw. Unser Sexualleben ist auch in Ordnung- zwar nicht wahnsinnig aufregend, aber innig und liebevoll. Ich fand immer, dass wir gut zusammen passen und eine gemeinsame Zukunft haben werden.

Nun zum Vorfall: mein Freund war mit seiner Männerrunde unterwegs (Essen, Wein, Cocktails,...). Am Weg zum Taxi fiel ihm ein, dass er noch nicht heim wollte und er ging in ein am Weg gelegenes Strip Lokal, wo er einen Lap Dance hatte. Am nächsten Morgen habe ich augenblicklich erkannt, dass etwas nicht stimmt. Er hat zwar zunächst versucht, sich zu drücken, aber schließlich hat er es zugegeben, weil er ohnehin keine andere Möglichkeit hatte.

In dem Moment war ich total geschockt, ich war nicht sicher, ob ich ihm glauben soll, dass es "nur" Strippen und Lap Dance war...

Dazu sollte ich etwas zu unser Vergangenheit schreiben: Er hatte eine lange Beziehung vor mir, die laut seiner Aussagen nicht glücklich war und in der er mehrfach fremd gegangen ist (Affairen und auch Bordell). Er war zu bequem zum Schluss machen und hat sein eigenes Leben gelebt. Ich bin niemals fremd gegangen, war in meiner Studienzeit aber auch kein Kind von Traurigkeit. Mit seiner Vergangenheit habe ich mich irgendwann arrangiert, da ich nie Grund hatte, an seiner Treue zu mir zu zweifeln.

Als ich aber "Stripclub und Lapdance" hörte, musste ich sofort an seine Bordell-Vergangenheit denken. Für mich ist das auch alles dasselbe... einfach nur unglaublich abstoßend!

Nun ja, in der Situation habe ich ein paar Sachen gepackt und bin erst mal zu meiner Mutter gefahren. Nach vielen Gesprächen, Beteuerungen, dass nicht mehr passiert ist, dass es nichts bedeutet hat, dass er einfach nur betrunken und dumm war, dass er in der Beziehung sehr glücklich ist, dass er mit unserem Sex glücklich ist usw. bin ich nach 2 Wochen zurück gekommen. Zunächst hat er sich sehr bemüht, mittlerweile ist der Alltag wieder eingekehrt.

Im Grunde ist alles in Ordnung, ich glaube ihm auch durchaus, dass er nicht (richtig) fremdgegangen ist, aber dennoch sieht es mir nach Rückkehr in alte Verhaltensmuster aus und ich bin verunsichert, fühle mich gedemütigt und nicht begehrt. Er sagt, dass er nicht fremdgehen will, dieser Vorfall für ihn so unwichtig war, dass es überhaupt kein Problem ist, so etwas nicht wieder zu tun. Über Dinge wie eine offene Beziehung, Swingerclub o.Ä. möchte er nicht ernsthaft reden, weil das für ihn nicht in Frage kommt und er sagt, dass er nur will, dass alles genauso ist wie vorher.

Einerseits will dich das auch- schließlich war ich glücklich, aber es bleibt so ein schaler Nachgeschmack. Ich hoffe hier ein paar ehrliche Einschätzungen und hilfreiche Tipps zu bekommen, wie ich mit der Situation umgehen soll...
 
G

Gast

Gast
  • #2
Das liest sich wirklich nur wie eine Dunmheit und ein Fehler und sollte verzeihbar sein.
Es liest sich wirklich nicht wie eine Rückkehr in alte Verhaltensmuster.

Wenn dir an der Partnerschaft etwas liegt, dann mach ihm das Leben nun nicht zur Hölle, sonst geht er wirklich.
Genug geschmollt.

w47
 
G

Gast

Gast
  • #3
Also ehrlich gesagt kann man auch aus einer Mücke einen Elefanten machen. Ein Lapdance ist doch wirklich nichts Schlimmes und eher lustig als sonstwas. Du kannst dich glücklich schaetzen, wenn du keine anderen Sorgen hast. LG w 30
 
G

Gast

Gast
  • #4
Das ist eine Charakterfrage. Der ist so.
Er wird immer bei Trunkenheit, Problemen usw. diese Orte aufsuchen. Andere gehen in den Wald, er gibt sich's dort.
Ich wär schon nicht begeistert, wenn mein Partner mit Freunden so eine Bar besucht. Wenn er sich aber ganz allein einen Lapdance bestellt, würde ich ihn verlassen.
Dein Freund war diesmal zu feig in Bordell zu gehen. Willst du warten bis er bei der nächsten Stresssituation oder Langeweile den Mut dazu wieder findet? Willst du von nun an immer auf ihn aufpassen?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Akzeptiere dass du einen Fremd- und Bordellgänger an der Angel hast. Die ändern sich nie. Man kann aber damit leben, wenn man eine tolerante, starke Frau ist. Weißt du, Frauen denken oft, der Sex sei so toll. Männer sehen das oft anders. Und es gibt etliche Männer, die zugeben, gerne in Puffs zu gehen und fremdzugehen, während sie eine Frau daheim haben, die sie treudoof anschmachtet und glaubt, die einzige zu sein und denkt, der Sex wäre so toll. Männer haben oft überhebliche und porno-orientierte Sexvorstellungen. Wenn du da als Frau nicht mitmachst, dann geht der Mann fremd. Und da kannst du von Treue überzeugt sein, wie du willst!

Ich weiß nicht, was du jetzt hören willst? Der Typ ist kein Anfänger! Ausrutscher kann es nicht sein. Er weiß ganz genau, was er da macht und er macht das, weil er mit dir in der Beziehung unzufrieden ist. Der Mann kann doch nicht zu dir hingehen und sagen, dass der Sex mit dir langweilig und öde ist. Für dich ist es ok und akzeptabel so. Der Mann geht bei Bedarf eben fremd.

Überhaupt seid ihr 9 Jahre zusammen. Das ist der Sex halt echt ziemlich öde und einseitig. Fast alle sexuell aktiven Männer schauen sich da mal nach was anderem um. Ich würde sagen, eure Beziehung ist in einer kritischen Phase. Und wenn du meinst, der Sex mit euch ist so toll und dein Freund ist treu, dann wirst du deinen Freund verlieren. Du merkst nicht, wie unglücklich dein Freund eigentlich ist. Du wirst jetzt mal solangsam den "heißen Feger" raushängen müssen und dich wieder begehrenswert für andere Männer machen müssen. Und vor allem deinem Freund mal eine neue Frau von dir präsentieren müssen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
1) Das Kind ist nun in den Brunnen gefallen: Sein vorleben - mit dem Du nicht kannst - berührt die Fundamente Euerer Beziehung.

2) Du kannst nun versuchen zu sagen "schauen wir daß alles so wird wie vorher" doch glaube ich nicht, daß das geht. Sein Sexualleben ist offener als Deines, er könnte sich den Spaß z. B. im Swingerclub durchaus vorstellen - Du aber nicht. Du kannst Dir vorstellen daß er im Bordell abhängt, was er tun könnte - aber vielleicht nur wegen Dir nicht tut.

3) So sehe ich nur eine Hoffnung: Werd Du offener. Geh doch mal mit ihm in einen Swingerclub, er wird auf Dich achten, und ihr sucht Euch ein Plätzchen zu zweit und da habt ihr eben Sex. oder oder oder ... Weil: Wenn Du nicht offener wirst, zersprengt die Diskrepanz zwischen seinen unveränderlichen Erfahrungen (Bordell, Affairen, Fremdgehen, Swingerclub etc vergißt Mann nicht) und Deiner Zürückhaltung zwangsweise Euere Beziehung.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Persönlich finde ich es kein Unglück resp. Drama, wenn ein Mann in den Stripschuppen geht. Sofern es zB. nicht mehr als alles 2-3 Jahre vorkommt und im Zusammenhang mit Kollegen stattfindet. Es ist wenig dabei - auch wenn es doof scheint!
Wir besuchten vor x-Jahren mit einem Kollegen zum Junggesellen-Abschied u.a. ein Tabledance-Lokal. Er ist heute Dr. Rechtsanwalt mit Familie und 3 Kids... Auch bei einem Geschäftsausflug sind wir mal in einem solchen Lokal gelandet. Da wird sehr viel aufgebauscht und schlussendlich sind keine Hintergedanken dabei. Partnerinnen werden kaum so offensichtlich betrogen! FS, mach dich nicht verrückt und steh darüber. m45
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich hoffe hier ein paar ehrliche Einschätzungen und hilfreiche Tipps zu bekommen, wie ich mit der Situation umgehen soll...
Also zunächst einmal:
Stripclub und Bordell ist keinesfalls das gleiche!

Zweitens - wahrscheinlich trägt zur Erhellung eurer Situation folgende Frage bei:
Warum strippst du nicht für ihn?

Oder anders gesagt: wahrscheinlich liegt ihr beide nicht auf einer Welle, wenn es um die gesamte! Ebene von Sexualität und Erotik eines Paares geht und/oder du bist ihm schlicht und einfach nicht sexy genug; vor allem dahin geht meine Vermutung.
Wobei nicht du dafür die Verantwortung trägst, sondern er!
Denn er ist es, der solche Dinge thematisieren müsste in eurer Beziehung.

m43
 
G

Gast

Gast
  • #9
Du kannst ihm nur glauben oder nicht. Es ist schwierig du hast seine Vergangenheit damals akzeptiert, jetzt kannst du sie ihm nicht vorwerfen. Ist dein Partner ansonsten vertrauenswürdig oder hast du öfters mal Zweifel?

Er scheint sich auf jeden Fall darum zu bemühen dass du ihm wieder traust. Vielleicht war mehr, vielleicht nicht. Wenn es dich so quält musst du die Sache beenden. Weil mehr als das was er dir schon gesagt hat wird nicht kommen.

Eigentlich ist eure Beziehung ja harmonisch wie du schreibst. Nur der Sex ist nicht so wahnsinnig aufregend. Vielleicht könntet ihr beide ja mal in die Richtung etwas mehr Pepp reinbringen. Und da gibt es sicherlich noch andere Möglichkeiten wie Swingerclubs oder offene Beziehungen.
Das wäre doch für dich schon gar nichts, du traust ihm ja jetzt schon nicht. Frag mich gerade sowieso ob das der neue Trend ist eine offene Beziehung. Liest man ja hier gerade dauernd.

Man kann doch gemeinsam aufregenden Sex haben. Inspiriert euch doch mal gegenseitig.

w45
 
G

Gast

Gast
  • #10
Überhaupt seid ihr 9 Jahre zusammen. Das ist der Sex halt echt ziemlich öde und einseitig. Fast alle sexuell aktiven Männer schauen sich da mal nach was anderem um. Ich würde sagen, eure Beziehung ist in einer kritischen Phase. Und wenn du meinst, der Sex mit euch ist so toll und dein Freund ist treu, dann wirst du deinen Freund verlieren. Du merkst nicht, wie unglücklich dein Freund eigentlich ist. Du wirst jetzt mal solangsam den "heißen Feger" raushängen müssen und dich wieder begehrenswert für andere Männer machen müssen. Und vor allem deinem Freund mal eine neue Frau von dir präsentieren müssen.

Wenn ich das schon wieder lese bekomme ich Pickel-Hautausschlag. Wenn ich mich recht erinnere gehören zum Sex immer zwei. Warum sollte sich die Frau dann nur im neuen Licht präsentieren? Ja geht`s noch? Wenn ihm der Sex zu fade ist soll er sich ebenfalls einbringen und Wünsche äußern und nicht ins Bordell watscheln. Hier muss gar keiner den Feger raushängen sondern einfach mal kommunizieren wenn ihm was fehlt.

Also manchmal möchte ich wissen ob solche Kommentare von Männlein oder Weiblein stammen. Wirklich hilfreich sind sie ja nicht.

w45
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich könnte das nicht akzeptieren.

w31
 
G

Gast

Gast
  • #12
1) . Sein Sexualleben ist offener als Deines, er könnte sich den Spaß z. B. im Swingerclub durchaus vorstellen - Du aber nicht. Du kannst Dir vorstellen daß er im Bordell abhängt, was er tun könnte - aber vielleicht nur wegen Dir nicht tut.

.

Die FS hat doch deutlich geschrieben dass für ihn ein Swingerclub oder eine offene Beziehung nicht in Frage kommt. Was faselst du denn dann von " er kann sich Spaß im Swingerclub vorstellen".

Es geht auch nicht nur um seine Vorstellungen sondern um die von beiden. Der Swingerclub und die offene Beziehung wird hier so langsam schon bei jeder sexuellen Fragestellung als Allheilmittel verkauft. Warum eigentlich? Dazwischen gibt es doch noch unzählige andere Möglichkeiten um eine Beziehung wieder in Schwung zu bringen. Manchmal hilft schon alleine das Reden dass es ein Problem gibt.

w45
 
G

Gast

Gast
  • #13
Einige Frauen könnten gut damit leben, wie hier zu lesen ist, du offenbar nicht. Hör auf dein Bauchgefühl.Seine Bordellvergangenheit kannst du offenbar nicht vergessen. Ich glaube nicht, dass das mit der Zeit anders wird. Du hast dazu eine klare Meinung und kannst deine Gefühle nicht verdrängen.
Was eure Einstellung und eure Vorgeschichten betrifft, passt ihr, meiner Meinung nach, nicht zusammen.

w, 49
 
  • #14
Ein Striplokal ist kein Bordell. Und ein Lapdance kein Geschlechtsverkehr.

Auch viele Frauen stehen auf Strips und Lapdances. Nur halt mit Männern.

Bei dieser Männergruppe ist die Frage, von wem ging die Initiative aus ?
Ist man in der Gruppe = "mitgegangen - mitgehangen".
Dann gilt man als Spielverderber/Spaßbremse wenn man nicht mitmacht.
Oder wird gar als schwul verdächtigt.

Die Reaktion der FS scheint aus mehrheitlicher Frauensicht als verständlich, halte ich aber für übertrieben. Wie auch #2, w 30.

Ich finde es bereits übertrieben, wenn man anscheinend den Partner ausfrägt, wo er den gestrigen Abend verbracht hat ?
Warum muß man darüber Rechenschaft ablegen ?
Denn wie gesagt, s.o.

Ich persönlich stehe nicht auf solche Art von Unterhaltung. Mir ist sie zu primitiv.
Und Frauen nur wegen des Geldes so agieren zu sehen, will ich lieber nicht sehen, auch wenn sie dafür talentiert sind.

Ich stelle mir dabei vor, was sie persönlich über Männer denken. Und das dann auf jeden Besucher projizieren, also auch ggf. auf mich. - nicht schön.

Und selbst in der Gruppe würde ich mich für sowas nicht mit rein ziehen lassen.
Auch wenn ich dann als Mann für abnormal oder gar schwul gehalten würde.

Aber die meisten Männer sind m.E. einfach und primitiv. Also sowas für sie passend.
Also das Ganze im Grunde ganz normal.

(m,53 - kein Interesse für Striplokale, Lapdances etc.)
 
G

Gast

Gast
  • #15
Eines musst du deinem Partner jetzt mal hoch anrechnen. Er ist ehrlich. Er hätte dir weder seine Vergangenheit so genau erzählen müssen noch dass er alleine in diesem Table-Dingsda war.
Und er wusste du machst jetzt keine Luftsprünge wenn du es hörst.

Manche denken jetzt vielleicht mit seiner Ehrlichkeit möchte er die nächste Affären- oder Bordell-Ära einleiten. Ich sehe das anders. Rede mit ihm was ihm wirklich fehlt und v.a. sag ihm genau was dich gerade bewegt. Vielleicht ist das eine Chance neu aufeinander zuzugehen.

w45
 
G

Gast

Gast
  • #16
FS

Danke für die Antworten! Im Grunde beschreiben die meisten Kommentare genau die 2 Varianten, zwischen denen ich mich nicht entscheiden kann: nur eine unwichtige Dummheit oder eine gravierende Charakterschwäche... aber selbst nach 9 Jahren kann ich ihn offensichtlich immer noch nicht richtig einschätzen!

Was Gast 7 schreibt finde ich interessant, weil ich es für möglich halte, dass ich mich nicht sexy genug gebe- aber das will er gar nicht. Er war immer der, der weniger aufgeschlossen und experimentierfreudig beim Sex war. Und er sieht viel in mir, aber sicher kein sexy Betthäschen- das wäre ihm zu vulgär. Ich hatte schon öfter das Gefühl, dass er vielleicht einen "Heilige- Hure- Konflikt" auf mich bezogen hat!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Dein Problem ist offenbar seine Bordell-Vergangenheit, die du anscheinend doch nicht ganz aus deinem Kopf kriegst. Und dieses Ereignis hat das ganze sozusagen wieder wachgerüttelt.

Der Besuch im Strip-Club an sich ist ja überhaupt kein Drama. Wenn mein Freund das machen würde, der die treuste Seele auf der Welt ist und eine sexuelle Vergangenheit wie ein Chorknabe hat, würden wir wahrscheinlich gemeinsam darüber lachen. Und von mir aus könnte er das so oft wiederholen, wie er wollte. Wenn das allerdings ein Mann macht, der schon reichlich Erfahrung mit Prostituierten gesammelt hat, bleibt da ein bitterer Beigeschmack. Wie du damit umgehen kannst, musst du selbst entscheiden. Vielleicht ist dir seine Vergangenheit doch zu heftig? Oder du kannst es wirklich irgendwann wieder abhaken, weil du weißt, dass er mir dir offener ist und du ihm vertrauen kannst?

Wichtig ist, dass du immer das Gefühl hast, dass ihr ehrlich miteinander umgeht und euch alles erzählt!

Alles Gute!

w30
 
G

Gast

Gast
  • #18
Nur mal so eine Überlegung. Vielleicht kann er sich bei einer Hure einfach mehr fallenlassen weil er vor ihr nicht so den Respekt hat und v.a. weil keine Gefühle vorhanden sind. Es könnte auch sein, dass er eure Sexualität reinhalten will um nicht den Respekt vor dir zu verlieren.

Sprich, in seiner Phantasie stellt er sich schon den ungehemmten Sex vor weil da die Frauen beliebig austauschbar sind. Wie eben in einem Bordell. Auf der Gefühlsebene ist ihm das Ausleben dieser Seite zu gefährlich und bringt dich von ihm weg.

Was mich aber wundert wie du mit diesem doch etwas langweiligen Sexleben auf Dauer klarkommst. Du scheinst ja zumindest was du schreibst schon eher experimentierfreudig zu sein.

Wenn er diesen Heiligen-Huren-Konflikt hat wird es nicht besser wenn er sich in der Richtung nicht mal Klarheit verschafft. Vielleicht mit therapeutischer Hilfe. Vielleicht solltet ihr euch mal als Paar beraten lassen. Irgendwie scheint ihr sexuell nicht so ganz kompatibel zu sein. Und woran das liegt kann dir hier im Forum keiner so richtig beantworten. Vielleicht bremst ihr euch gegenseitig ständig aus.

w45
 
G

Gast

Gast
  • #19
Liebe FS,

es gibt nur zwei Lösungen. Wenn du mit ihm zusammenbleiben willst, dann wirst dich zur äußerst taffen Frauen entwickeln müssen, die das ziemlich cool nimmt und zwar das ganze Programm: Sex mit Prostituierten, Lapdance, Fremdgehen, usw. Vielleicht liest du dich mal in diese Szenen per Ratgeberbücher und Erfahrungsberichte von betroffene Menschen und Prostituierten ein. Da gibt es viel zu entdecken und schenkt eine neue Sichtweise, die dich vielleicht ein bisschen lockerer macht.
Du übst dich also in Desensibilisierung. Dazu empfehle ich dir mal ein paar Paartherapiebücher von Hans Jellouschek, oder das Buch "Mein Jahr als Mann". Da wird das Thema Lapdance auch nochmal gesondert behandelt.

Wenn dich das Thema über Jahre immer wieder aufwühlt, dann wirst du abschließen müssen mit diesem Mann. Trenn dich und hoffe nochmal einen anderen besseren Mann zu finden. Es kann nicht deine Aufgabe sein, über die Bordell-Vergangenheit deines Partners hinwegzukommen. Es ist deine Lebenszeit, die du mit Eigentherapie "vergeudest". Schau zukünftig genauer hin, was das noch so für ein Mann ist. Er redet offenbar nicht gerne über Sexthemen mit dir, usw. Das ist schon ärgerlich genug. Schottet er sich und seine Gefühle zukünftig noch häufiger ab, dann ist sowieso allmählich Endzeitstimmung angesagt.

w32
 
G

Gast

Gast
  • #20

??? Also FS, aus Deiner Sicht ist in eine Strip Bar so wie fremdgehen, aber halt nicht so richtig? Und ein Pornofilm anschauen auch? Nicht wirklich, oder? Du hast sehr hohe Maßstäbe, und dann gleich die Sachen packen und zur Mutter ziehen ...

Und was genau bedeutet der Satz "sich zu drücken, aber schließlich hat er es zugegeben, weil er ohnehin keine andere Möglichkeit hatte" Klar hatte er andere Möglichkeiten, z.B. seine Sachen zu packen oder gar nichts sagen oder ... Wenn Du Dir ein Weichei heranziehst, wunder Dich nicht, dass er "fast" fremdgeht bzw. es halt irgendwann mal (richtig) macht ...

M46
 
G

Gast

Gast
  • #21
Die Erfahrung und auch meine Erfahrung lehrt, dass sich solche charakterliche Eigenschaften von Zeit zu Zeit sich wiederholen, das wird garantiert niemals das letzte Mal sein, du wirst noch viel mehr leiden müssen, falls du bei ihm bleibst. Für mich ist das keine Mücke, für mich ist das ein Elefant und ich könnte und wollte damit nicht leben. Dein Vertrauen ist gebrochen und es wird auch gebrochen bleiben, lass dich hier von ein paar oberfl., unr***eif*** und unerf. Menschen nichts aufschwatzen. Wäre ich an deiner Stelle, ich würde mich trennen und Kontaktabbruch für immer machen und Punkt. Wer Schmerzen braucht kann ja so weitermachen und bleiben, für mich wäre das NICHTS. Er hat dein Vertrauen missbraucht und dich verraten, geht's noch? Suff ist für mich keine Entschuldigung, es ist sein Charakter! (m)
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich fände das nicht toll wenn mein Partner loszieht und sich eine halbnackte Frau kauft, damit sie sich an ihm schubbert um ihn zu erregen. Was soll das bitte?

Seine Vergangenheit wird dich nie loslassen, liebe FS. Was für ihn eine normale Sache ist und Alltag war und ist, verursacht in dir Panik. Du bist seiner "Anständigkeit" ausgeliefert, die aber leider und ganz offensichtlich nur schwach ausgeprägt ist. Wie lange wirst du das aushalten und welchen Schaden wirst du nehmen?
Ich habe den Absprung rechtzeitig geschafft. Für offene Beziehungen bin ich nicht geschaffen.
 
G

Gast

Gast
  • #23
ich finde es widerlich, wenn Männer einer wildfremden Frau überall hinglotzen und diese ihnen sämtliche intimen Körperteile direkt vors Gesicht hält. Das ganze ist eklig und eine reine Abzocke. Die Männer werden ausgenutzt, indem man sich ihre instinktmäßigen Triebe zunutze macht und davon profitiert, und die darstellenden Frauen werden ausgenutzt als Sex-Objekt, welches entweder psychisch gestört ist oder in einer finanziell desolaten Situation. (Es mag auch eine Minderheit geben, die einen exhibitionistischen Drang haben u. es sogar gerne tun, jedoch denke ich das ist eher die Ausnahme.)

Ich würde so etwas 1x verzeihen, aber es würde mich belasten - ebenso wie frühere oder aktuelle Bordellbesuche, das ist genau das gleiche Strickmuster.

Beim Strip werden außerdem die Männer erstmal ordentlich angeheizt, damit sie am besten direkt anschließend auch noch ihr Geld bei einer der bedauernswerten Prostituierten lassen.

Es steht fest, dass deine Beziehung einen Knacks hat. Auch wenn sehr viele Männer sich in sowas reinziehen lassen, heißt es noch lange nicht, dass es deswegen weniger eklig wäre.

W
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich verstehe das Problem nicht, ist doch überhaupt gar nix passiert. Welcher Mann schaut nicht mal gerne eine nackte Schönheit an???? (M > 50)
 
G

Gast

Gast
  • #25
Hallo,

Ich glaube nicht, dass Du Dir Sorgen machen musst. Wir Frauen haben sehr feine Antennen und ich denke, Du würdest es schon mitkriegen, wenn nur irgendetwas klitzekleines nicht in Ordnung wäre.

Man weiss ja, wie Männer sind... Gehen miteinander aus, trinken, vergessen die Zeit, melden sich nicht, auch wenn sie sich 2 Stunden verspäten :) Ich habe manchmal selber Mühe damit, aber man sollte solche Sachen nicht überbewerten. Auch dieser Besuch in diesem Lokal. Er hat getrunken und nicht weiter überlegt...

Ein Ex von mir ist auch mal mit ein paar Freunden am Fasching in so eine Table Dance Bar gegangen. Er hatte im Vorfeld Bedenken und wollte gar nicht gehen, wegen mir eben. Ich habe ihm dann gesagt, er solle doch mitgehen, es ist ja nix dabei. Das kann man natürlich nur, wenn man 100% vertraut...

Ich hoffe, Du kannst diese Sache als "unwichtig" abhaken. Wenn nicht, tut Dir das nicht gut und irgendwann wird die Beziehung drunter leiden. Also.... vergessen.

Viel Glück!

Liebe Grüessli
w, 43
 
G

Gast

Gast
  • #26
Ich sehe hier kein Problem.
ich war selbst schon öfter mit meinen Jungs im Stripclub, manchmal im Rahmen eines Männerabends, mal zum Junggesellenabschied oder auch mal nur so just for fun.
Das ganze hat auch nix damit zu tun, dass mir meine Freundin nicht ausreicht, es ist einfach so eine Männersache. Meine Freundin sieht übirgens sogar besser aus, als die meisten Mädels die dort tanzen. Von daher, nur die Ruhe. Letztlich ist es auch nur eine Art Barbesuch. Verstehe gar nicht, wie man wegen sowas so ein Fass aufmachen kann. Meine Freundin hat übrigens kein Problem damit.

m29
 
  • #27
[..] Die Männer werden ausgenutzt, indem man sich ihre instinktmäßigen Triebe zunutze macht und davon profitiert,

[..]

nennt sich ganz normale Mann-Frau interaktion.. keine normale Frau nutzt nicht hin und wieder die "Waffen der Frau" um an ihre Ziele zu kommen, die Jungs die den Strip Schuppen leiten nutzen sie um an Geld zu kommen, das ist jetzt nicht SO neu..



und die darstellenden Frauen werden ausgenutzt als Sex-Objekt, welches entweder psychisch gestört ist oder in einer finanziell desolaten Situation. (Es mag auch eine Minderheit geben, die einen exhibitionistischen Drang haben u. es sogar gerne tun, jedoch denke ich das ist eher die Ausnahme.)
[..]

Äh, das sieht st du etwas sehr falsch.. ich kenne nun aus Veranstaltungstechnischen Gründen, jede Menge von diesen Mädels, und kann dir sagen das der Hauptteil Studentinnen sind, die sich recht simpel und vor allem sicher ein recht sorgenfreies Studium damit finanzieren.. bei der Letzten Runde waren es vorwiegend Jura und BWL Studis. Anfassen ist in solchen Lokalen strengstens verboten und führt sehr schnell zum Rausschmiss.. Anschaffen führt sogar zum Rausschmiss incl. der Dame.. hat weniger was mit Moral und Anstand zu tun als mit Steuerrechtlichen Dingen..


Ich würde so etwas 1x verzeihen, aber es würde mich belasten - ebenso wie frühere oder aktuelle Bordellbesuche, das ist genau das gleiche Strickmuster.

Bordell ist kein Stripclub.. bitte einfach merken.. I Stripclub ist anfassen VERBOTEN...strengstens..

Beim Strip werden außerdem die Männer erstmal ordentlich angeheizt, damit sie am besten direkt anschließend auch noch ihr Geld bei einer der bedauernswerten Prostituierten lassen.

Nochmal und auch wenn's schwer fällt.. Prostitution ist in Stripclubs Verboten und zwar nicht wegen dem Gesetzgeber sondern weil der Besitzer des Lokals zu recht um seine Lizenz bangt.. d.h. diese Clubs sind ausschliesslich zum guggen und zum "sich anfassen lassen" da.. alles andere wird sehr schnell von der Clubeigenen Security unterbunden.. ebenso "nachgeschäftliche Besuche" die Mädels wissen das ein einziger nachgewiesender Vorfall von Prostitution mit einem Zivilbullen zur Schliessung des Clubs führen kann.. d.h da sind die Clubbesitzer sehr scharf auf der Hut..

Es steht fest, dass deine Beziehung einen Knacks hat. Auch wenn sehr viele Männer sich in sowas reinziehen lassen, heißt es noch lange nicht, dass es deswegen weniger eklig wäre.

W


naja mir wärs eindeutig zu langweilig.. aber deswegen ist es noch lange nicht eklig..
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ich verstehe das Problem nicht, ist doch überhaupt gar nix passiert. Welcher Mann schaut nicht mal gerne eine nackte Schönheit an???? (M > 50)

Genau das ist es.
Viele Frauen haben eben schon ein Problem damit, wenn ihr Schatz extra loszieht um einer Frau auf ihre nackten Geschlechtsteile starren zu dürfen - und dafür noch bezahlt!
Einer Stripperin zuzusehen, dagegen ist nichts einzuwenden, gegen Lapdance schon.

Wie würden Männer denn reagieren, wenn sich ihre Frau dasselbe herausnimmt? Wenn ihre Frauen sich einen Mann für so etwas mieten? Wäre ihnen das recht? In einem anderen Thread hat ein Mann sogar was dagegen, wenn seine Frau alleine "nur" Salsa tanzen geht. Na sowas, wieso das denn?
Und bitte jetzt keine Anspielungen auf die Chippendales und ähnlichen Quatsch. Das ist Girls-Partytime mit viel Gekreische und Gekicher, sonst nichts. Hier gehts um etwas anderes. Hier gehts um einen Mann, dem fad im Kopf ist und der offenbar nicht weiß, ob ihm sein altes Leben oder seine Beziehung wichtiger ist.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Ich verstehe das Problem nicht, ist doch überhaupt gar nix passiert. Welcher Mann schaut nicht mal gerne eine nackte Schönheit an???? (M > 50)

Weil er eine nackte Schönheit daheim haben sollte, die er begehrt und die in der Regel auf Sex wartet! Männer könnten sich ruhig mal etwas mehr daheim bemühen! Die Frauen fühlen sich nämlich ungeliebt. Wie kann man da noch ausgehen, und andere schöne Frauen ansehen?

Was ist das überhaupt für eine asoziale Frage? Welche Frau geht bitte aus, um sich nackte Muskelmasse anzusehen? Würde ich das machen, dass wüsste ich definitiv, ich hätte einen Lappen von Mann daheim, der mir sexuell und erotisch nicht das Wasser reichen kann. Mit so einem wäre ich nicht lange zusammen. Betrügen würde ich ihn aber auch nicht, den armen Knilch, denn das nach Hause kommen nach so einer Aktion (wie man an deinem Freund bestens sieht) ist eine unangenehme Angelegenheit, und man kann seinen eigenen Partner nicht mehr so richtig begehren, nachdem man die tollen, heißen Schnitten da draußen kennt. Es bleibt ein fader Nachgeschmack, dass man eigentlich aus der Beziehung lieber ausbrechen möchte.
Der nächste Schritt bei deinem Freund ist dann das Fremdgehen. Alles braucht seine Steigerung.


Lapdance ist laut Wikipedia ein Nachimitieren von Geschlechtsverkehr. Es geht auch nicht um den armseligen Lapdance, sondern das du dir, liebe FS, einen Fremdgeher und Bordellgänger gesucht hast. Das geht mit gewisser charakterlicher Einstellung und Behandlung gegenüber Frauen und der Handelsware Sex einher. Besonders mit einer gewissen Rücksichtslosigkeit der eigenen Frau gegenüber.

Mit diesem Mann wirst du noch ganz schön viel Scheiße erleben. Wärst du meine Freundin, ich hätte dich schon längst an den Haaren von so einem Typen weggezogen. Es geht um deinen Zustand und du leidest und das solltest du ernst nehmen, und scheiß auf den Mann! Ein Mann würde so etwas mit seiner Freundin kein einziges Mal mitmachen. Der wäre längst weg und würde sich was besseres suchen.
Mal ehrlich, bist du selbst so eine minderwertige Frau, dass du es nötig hast, dich mit einem Mann 3. Klasse abzugeben? Wie oft willst du dir sein Nachhausekommen spät nachts ansehen?
 
G

Gast

Gast
  • #30
In dem Moment war ich total geschockt, ich war nicht sicher, ob ich ihm glauben soll, dass es "nur" Strippen und Lap Dance war...

Natürlich war es das nicht! Merke: ein Mann sagt bei sexuellen Dingen sowieso nie die Wahrheit. Und im Lapdance gibt es auch gesonderte Räume und Vorstellungen. Für etwas Aufpreis kann man alles bekommen. Vor allem bei den billigen osteuropäischen Damen, die machen kurzen Prozess. Nebenbei heißt das Lapdance wohl eher Bordell. Oder was ist das für ein labiles Persönchen von Mann, der eine rege Bordellvergangenheit hinter sich hat und nun bei einem einfachen Lapdance ausflippt? Sorry, unglaubwürdig!
Sehr naiv! Meine Kumpels hier sehen das aus männlicher Sicht ähnlich. Er hat dich betrogen und vermutlich wird er stückenweise mit der Geschichte rauszrücken, wenn du ihm immer wieder die selben Fragen stellst! Und wenn nicht, dass wird er das im Verlauf der nächsten Monate noch tun. Es ist schon sehr seltsam, dass ein Mann nach Hause kommt, und um so eine Sache ein langes Gesicht macht. Ich würde ihn schon für seine jämmerliche Art rausschmeißen! Will er jetzt Mitleid oder was?
 
Top