• #1

Zweitgleisig fahren oder wie gewinne ich ihn wieder zurück?

Ich habe einen riesen Fehler gemacht. Ich habe den tollsten Mann auf Erden kennen gelernt und trotzdem mit seinen Gefühlen gespielt.

Wir haben uns kennen gelernt, als ich frisch von meinem Ex getrennt war, der mir fremdgegangen ist und er hat mich aufgefangen und war liebevoll und mit viel Verständnis an meiner Seite.

Ich kann nicht genau sagen warum, aber nach kurzer Zeit habe ich selbst diese neue Beziehung sabotiert. Ich war nicht bereit für die ganze Liebe, die er mir entgegen gebracht hat und war sehr dadurch überfordert und habe mich zurückgezogen. Ich habe etwas getan, auf das ich nicht stolz bin, ich bin selbst fremdgegangen mit meinem Exfreund, mehrere Monate...
Jetzt wo es rausgekommen ist, bin ich auf der einen Seite erleichtert, auf der anderen Seite weiß ich, dass ich nur ihn will und ich alles tun will, um ihn glücklich zu machen. Er ist völlig am Ende und überfordert und muss das ganze erst mal verdauen und nachdenken, wie es weitergehen soll und kann.

Was kann ich tun um ihn nicht zu verlieren und ihm zu zeigen, dass er alles für mich ist und ich für ihn ein besserer Mensch werden möchte?
Hat unsere Liebe überhaupt noch eine Chance? Ich weiß das dieser Mann alles ist, wovon ich jemals geträumt habe, ich aber nicht sagen kann, warum ich das ganze aufs Spiel gesetzt habe...
 
  • #2
Wenn ich dein Freund wäre, ich würde dich nicht mehr haben wollen. Ein Ausrutscher kann immer mal passieren aber Betrug über mehrere Monate ist schon heftig. Manchmal hat das eigene Tun auch Konsequenzen. w56
 
  • #3
Einmal okay...das sollte noch zu verzeihen seien aber über Monate ? Lass den Mann, denn du liebst einen Menschen finden, der er es auch Wert ist. Was stimmt bei dir nicht ?! Sowas jemanden anzutun.
 
  • #4
Ich bin der gleichen Meinung, wie Kommentar 1:
Es geht nicht so sehr um das Fremdgehen an sich, sondern um monatelanges Lügen und Betrügen. Du hast Vertrauen zerstört.
Du bist bestimmt kein schlechter Mensch und dein Verhalten ist eine Folge daraus, dass du eigentlich noch gar nicht über den Ex hinweg warst. Du warst für eine Beziehung nicht bereit, deshalb liegt der grundsätzliche Fehler darin, dich in eine neue Beziehung gestürzt zu haben, ohne die alte verarbeitet zu haben.
Ich würde da an deiner Stelle jetzt nichts erzwingen und erstmal Ordnung in deinem Gefühlsleben schaffen.
Konsequenzen muss man eben tragen. Das ist Lehrgeld, was du hier zahlst.
 
  • #5
An der Stellle Deines Freundes würde ich Dich auch nicht zurückhaben wollen. Es tut ihm mit Sicherheit weh, aber den Schmerz überwindet man.

Auf mich wirkt Dein Verhalten als ob jemand für Dich erst wertvoll wird, wenn Du ihn verlierst, Wenn das ein Muster in Deiner Persönlichkeit ist, würdest Du so einen liebevollen Mann nicht zu schätzen wissen und ihn auch nicht glücklich machen.
Für Dich ist wahrscheinlich dann ein Partner besser, der sich nicht richtig binden will, der Spielchen treibt und Dich gern im Unklaren läßt.
 
  • #6
Ich denke, "tun" kannst du jetzt nicht mehr viel, außer ihm sagen, was er für dich bedeutet. Wenn du ihn wirklich willst, musst du ihm Zeit geben, das zu verdauen - ohne dir allzu große Hoffnung auf Erfolg zu machen. Da ihr euch ja wohl nicht sooo lange kanntet, denke ich nicht, dass er dir bereits so viel entgegenbringt, dass er einfach darüber hinweg sehen kann.
Nicht wirklich abgeschlossene Ex-Beziehungen sind wohl der größte Killer für neue Partnerschaften. Und du hast deine neue Partnerschaft nicht "aufs Spiel" gesetzt, sondern du hast dich bewusst für deinen Ex entschieden, als du wieder was mit ihm angefangen hast. So würde ich es auf jeden Fall empfinden. Und aus der Erfahrung heraus, die eigentlich fast jeder in unserem Alter hat, würde ich mich an seiner Stelle wohl zurück ziehen, weil ich genau wüsste, das Thema mit deinem Ex ist noch nicht gegessen.
 
P

proudwoman

Gast
  • #7
Das hat sich erledigt! Erwarte nie im Leben, dass er Dich zurücknimmt, Dein jetziger Freund, warum sollte er? Damit musst Du leben, das geht vorüber dieses miese (zu Recht) Gefühl, dass Du jetzt hast und hoffentlich lernst Du daraus!
Stell Dir doch einfach mal vor, das genau passiert Dir....alles klar?
Ich würde mich an Deiner Stelle aber dafür noch aufrichtig entschuldigen bei ihm.
 
  • #8
Hallo Mimi,
dass du gerade mit Deinem Ex-Freund fremdgegangen bist zeigt mir, dass Du einfach nicht über ihn hinweg warst/bist.
Es war einfach zu früh, sich einem anderen Mann zuzuwenden, diese neue Beziehung konnte dadurch einfach nur verlieren.
Lass Zeit vergehen und komme wieder zu Dir und verarbeite Deine Ex-Beziehung.
Dein "neuer" Ex-Freund hat dich liebevoll aufgebaut und war für Dich da, ein sogenannter Übergangsmann. Lass ihn ziehen, so ein Drama und so eine miese Behandlung hat er nicht verdient. Gib ihm die Möglichkeit, eine Frau zu finden die seine Qualitäten hat. Denn die hast Du nicht.
W51
 
  • #9
ich aber nicht sagen kann, warum ich das ganze aufs Spiel gesetzt habe...
Na, das solltest Du erstmal für Dich rausfinden.

Wenn es Dir dann klar ist, rede mit Deinem neuen Freund und versuche ihm zu erklären, warum Du das getan hast und ob Du tatsächlich der Meinung bist, dass es Dir nicht wieder passieren kann, bzw. wie Du in Zukunft mit derartigen Wünschen umgehen möchtet. Außerdem solltest Du klären, warum Du Deine Bedürfnisse bei Deinem neuen Freund unterdrücken musstest und Dich nicht getraut hast, ehrlich mit ihm zu sein. Klärt auch seinen Anteil daran, dass Du nicht offen zu ihm sein konntest.

Vielleicht habt Ihr beide ja Glück und könnt Euch ab jetzt so lieben, wie Ihr seit und nicht nur so, wie Ihr Euch gegenseitig gern hättet. Dann werdet Ihr als Paar den Betrug überstehen und daran wachsen können.
 
  • #10
Was kann ich tun um ihn nicht zu verlieren und ihm zu zeigen, dass er alles für mich ist und ich für ihn ein besserer Mensch werden möchte?
Hat unsere Liebe überhaupt noch eine Chance? Ich weiß das dieser Mann alles ist, wovon ich jemals geträumt habe, ich aber nicht sagen kann, warum ich das ganze aufs Spiel gesetzt habe...
Hallo @mimi_1992 ,
genau das, was du hier geschrieben hast - das sagst du ihm.
Dann gibst du ihm Zeit zum Verdauen - denn die wird er brauchen. Und bitte, sag ihm nicht, dass du für ihn ein besserer Mensch werden möchtest - er will dich so, wie du bist. Nur ohne Fremdgehen.
Lieber Gruss, viel Erfolg und ganz viel Glück
Tom, 55
 
  • #11
Du bist ein Beispiel dafür, warum es Leute, die hier in ihrem Profil 'getrennt lebend' stehen haben, wenige Kontakte finden.
Von ihnen hält man sich besser fern.
Die meisten wissen das, dein neuer Freund wusste es leider nicht.

Entschuldige dich bei dem Mann, ohne zu jammern, ohne zu betteln, ohne dieses 'ich weiß auch nicht, warum ich das getan habe'.
Einfach nur eine aufrichtige Entschuldigung.
Und dann lass ihn gehen.

Lerne, allein glücklich zu sein und vergiss deinen Exmann.
Wenn beides soweit ist, ist es Zeit für eine neue Beziehung, das kann aber viele Monate oder sogar Jahre dauern.
Einen Mann nur zu benutzen, um selbst getröstet zu werden, ist mies.

w 50
 
  • #12
ich bin selbst fremdgegangen mit meinem Exfreund, mehrere Monate...
Ich habe nicht den ganzen Beitrag gelesen, denn ich kann es einfach nicht mehr hören....

"Ich bin fremdgegangen und jetzt tut es mir leid".

Genau, du gehst monatelang (ohne mit der Wimper zu zucken) fremd und jetzt wo es raus gekommen ist, tut es dir so leid und du hast erkannt, was dein Freund für ein toller Mensch ist.

Ich hoffe, er nimmt dich NICHT zurück! Du hattest deine Chance und hast mit ihm gespielt. Selbst schuld!
Die Gefühle deiner Mitmenschen sind dir anscheinend egal und was Liebe ist, weißt du auch nicht, denn sonst würdest du nicht von einer Beziehung in die nächste stolpern und mit xy Männer Sex haben, betrügen, belügen und das monatelang.

Ich wünsche deinem Ex, dass er erkennt, dass er etwas besseres als dich verdient hat und eine Frau findet, die ihm genau das entgegen bringt, was er sucht.... Liebe, Treue, Ehrlichkeit!

Dir wünsche ich einen Menschen, den du liebst und der die gleichen Spielchen mit dir spielt, wie du hier. Manchmal lernt man erst aus Erfahrung!
 
  • #13
Du warst einfach noch nicht komplett frei
Am besten eine Zeitlang alleine
Verarbeiten !!!
Dem anderen sagen dass es dir leid tut und es eher mit loslassen als mit Gefühlen zu tun hatte der Betrug
Dann hast du eine Chance in einigen Monaten nochmal neu mit ihm zu beginnen
 
  • #14
Ich habe einen riesen Fehler gemacht. Ich habe den tollsten Mann auf Erden kennen gelernt und trotzdem mit seinen Gefühlen gespielt.

Das dürfte erledigt sein. Egal ob Frau oder Mann, wer so mit einem Partner umgeht, insbesondere, wenn man eigentlich aufgrund eigener Erfahrungen schlauer sein sollte, ist als Partnerin unbrauchbar. Für ihn hast Du den Stempel "Fremgeherin". Suche Dir jemanden, der das nicht weiß oder einen, der genauso handelt.

Und wenn dann Deine Frage tatsächlich noch ist, ob Du "zweigleisig fahren" sollst, dann sitze ich ziemlich sprachlos vor dem Rechner.
 
  • #15
Ich war als Mann vor ca. 10 Jahren in exakt der gleichen Situation wie dein Freund. Wie schon manche geschrieben haben, sind unabgeschlossene Ex-Beziehungen Killer Nummer 1 für neue Beziehungen, die zu kurz danach eingegangen werden bevor die Ex-Beziehung komplett sbgeschlossen ist. Bei mir war es so, dass der Start etwas holprig war, dann es recht schnell sehr eng wurde und dann die Irritationen begangen. Sie hat sich mit ihrem Ex-Freund getroffen (der verheiratet war, sie war davor langjährige Affaire) und hat wieder was mit ihm angefangen. Danach war es eine für 1 - 2Monate eine komische Beziehung und als der Satz fiel, dass sie überlegt zu heiraten und Kinder zu bekommen (mit dem anderen) war diese Frau für mich endgültig gefühlsmäßig tot. Ich wollte sie einfach nicht mehr sehen. Ich war nicht souverän und habe mich so schlimm verhalten (keine Gewalt/Stalking oder solche Sachen). Nach meinen wirklich nicht netten Nachrichten endete die Sache abrupt . Ich bin, trotz dass die Trennung von meiner Seite besser gemacht hätte werden können sehr froh, nie wieder von ihr gehört zu haben.

Soweit ich weiß, ist sie mit dem anderen Mann nicht mehr langfristig zusammen gekommen. Aber das ist nicht wichtig für mich (war es auch damals nicht - ich wollte einfach nichts mehr von ihr hören). Was ich dir damit sagen möchte: Du hast zu viel kaputt gemacht, nicht aus Bösartigkeit, sondern weil Du mit deinen Gefühlen nicht frei warst. Lass ihn gehen, das monatelange Fremdgehen würde immer zwischen euch stehen und er hat jemanden verdient, die ihn nicht so stark verletzt wie Du. Für dich schaue erstmal, dass Du deine letzte Beziehung gefühlsmäßig komplett aufräumst und suche dir dann einen Mann, der gut zu dir passt. Das Problem ist, dass man manchmal jemanden trifft, wo es sich anfühlt, dass er/sie der Richtige ist, aber die Umstände und das Timing es komplett nicht zulassen.

Ich persönlich habe für mich gelernt, dass ich keine Beziehungen mit Frauen eingehe, die sich von einer langjährigen Ex-Beziehung vor kurzem getrennt haben. Es geht in den meisten Fälle nicht gut und man wird sehr verletzt. Mach das nicht mit ihm, wenn Du ihn gerne magst.
 
  • #16
Was kann ich tun um ihn nicht zu verlieren und ihm zu zeigen, dass er alles für mich ist und ich für ihn ein besserer Mensch werden möchte?

Durch Beständigkeit, das Weglassen von Superlativen und Akzeptanz seiner Wünsche.

Es geht also nicht darum, was du dir wünschst und dir mal eben gut tut, sondern was er sich wünscht und ihm gut tut. Du fällst von einem Extrem ins andere. Erst machst du das Destruktivste, was man in einer Liebesbeziehung machen kann, nämlich wochenlang Lügen, Täuschen und mit einem anderen in die Kiste steigen, also Spaß, Intimität und Leidenschaft teilen. Dann fällt dir ein, dass du ALLES für ihn tun würdest. Was hat den Sinneswandel denn bewirkt?

Dein Verhalten wirkt nicht nur unreif, unbeständig oder ungesund, das ist unreif, unbeständig oder ungesund. Ich würde an seiner Stelle zutiefst enttäuscht sein. Mich würde dieser Vertrauensbruch und Herzschmerz unwahrscheinlich viel Kraft und Lebensfreude gekostet haben. Ich bräuchte meine Ruhe und maximal eine ehrliche, unaufdringliche Entschuldigung. Der Spruch "Ich würde alles für dich tun" würde mich stinksauer machen, so ein billiges Lippenbekenntnis fände ich eine Frechheit. Noch schlimmer fände ich tränenreiche Beteuerungen voll Selbstmitleid und Bettelei.
 
  • #17
dass ich nur ihn will und ich alles tun will, um ihn glücklich zu machen.
Falsch. Du willst das alles tun, um Dich glücklich zu machen, nach dieser – mit Verlaub – Sauerei. Wenn Du ihn glücklich machen willst, dann versuche bitte, jegliche weitere Überkreuzung Eurer Lebenswege zu vermeiden. Damit die Wunde – schrieb ich Wunde? Nein, es war eher ein Dolchstoß – heilen kann. Das wird viele Jahre dauern, und es wird eine häßliche Narbe zurückbleiben.
 
  • #18
Hallo Mimi,
mal die Hand ans Herz... dreh gedanklich den Spieß doch einmal herum und tausch die Rollen. Würdest du dich noch einmal nehmen, nach allem, was du ihm angetan hast? Ist das wirklich verzeihungswürdig?
Ich an deiner Stelle könnte diese Frage ganz klar beantworten: Nein!

Solltest du überhaupt in der Lage sein, jemanden aufrichtig zu lieben (was ich bezweifle, denn ich lese nur deinen puren Egoismus), dann entschuldige dich und zieh dich zurück.

Zum jetzigen Zeitpunkt bist du dir anscheinend nicht im Klaren, wie sehr du eine Person verletzt hast und würdest nur weiter auf den Gefühlen herumtrampeln. Das hat niemand verdient.
 
  • #19
Er hat dich aufgefangen als du frisch getrennt von einem Betrüger am Boden warst, dir Liebe & Verständnis gegeben & als Dank dafür betrügst & belügst du ihn monatelang?
Vor allem nachdem du selbst betrogen wurdest & daher wissen solltest wie weh so was tun kann?

Na Gratulation da hat er mit dir ja echt den Hauptgewinn gezogen..
Ich würde mich an seiner Stelle echt veräppelt & ausgenutzt fühlen.

dass er alles für mich ist und ich für ihn ein besserer Mensch werden möchte?
Das würde mich nach so einer Aktion auch stinksauer machen. Zuerst monatelang fröhlich lügen & betrügen & wenns dann auffliegt wird rumgeheult & beteuert, dass man ja "alles ist, wovon der betrügende Partner jemals geträumt hat".
Fühlt man sich ja gleich doppelt verar***t.
 
  • #20
Hm, also ich glaube nicht, dass Du das Bild gerade sehr real siehst. Erstmal seid ihr zu früh zusammengekommen in Bezug auf Deine Trennung, denn offensichtlich hast Du genau gar nicht abgeschlossen gehabt mit Deiner Exbeziehung. Dann hast Du Dich nicht auf die Beziehung eingelassen und weil er das gemerkt hat, hat er sich total um Dich bemüht, denke ich mal. Dh., dass Du Dich nicht eingelassen hast, war Voraussetzung dafür, dass er so war. Jeder, der ein gesundes Selbstwertgefühl hat, lässt doch ab von jemandem, der sich nicht einlässt auf die Beziehung. Er nicht, er wollte Dich gewinnen, weil er das irgendwie in Beziehungen braucht - eine Frau, die ihn emotional nicht ranlässt. Vielleicht, um sich was zu beweisen (was für ein guter Mann er ist, ganz anders als die anderen). Vielleicht warst es auch wirklich Du, die ihm die Sinne vernebelt hat, keine Ahnung. Sowas kann durchaus ein Verhaltensmuster sein, dass man mit Frauen, die auch wirklich die Beziehung wollen, nicht kann. Soll heißen, wenn Du jetzt anders wärst, würde er vielleicht nicht mehr wollen. Aber die Frage stellt sich ja nicht, weil Du Fakten geschaffen hast.

Wenn Du über Monate fremdgegangen bist mit dem Ex, frage ich mich auch, was Du denkst, das Du empfindest für den Mann. Ja, er ist schön bequem und er trägt Dich auf Händen, aber lieben kannst Du ihn mEn nicht. Du willst ihn, weil er Dich vergöttert. Keine gute Grundlage in meiner Welt, weil Du nur magst, WAS er tut und nicht ihn. Sonst hättest Du ihn nicht so böse hintergangen.

ich aber nicht sagen kann, warum ich das ganze aufs Spiel gesetzt habe...
Ich könnte mir vorstellen, dass Du Dir selbst beweisen wolltest, dass Dein Ex Dich noch will. Er hat Dich ja betrogen, ergo war es vielleicht ne Genugtuung, dass er wieder was mit Dir anfangen wollte.
Ich denke auch, dass Dir die Fürsorge Deines Freundes auf den Keks ging. Wenn er Dich "aufgenommen" hat und Dich vielleicht sogar wieder aufgebaut hat, nachdem Dich der Ex so verletzte, hattet ihr eine ArmesMädchen-Retter-Beziehung. Die macht das arme Mädchen klein und hilfbedürftig und es will sich dann vielleicht beweisen, dass es die Vaterfigur, die sie wie ein rohes Ei behandelt, nicht wirklich braucht.
Keine Ahnung, war nur ne Idee, weil manche, die zu Anfang hilfsbedürftig waren, dem Retter seine Überlegenheit irgendwann übelnehmen.

Was Du tun kannst, um jemanden nach so einem Betrug zurückzugewinnen, weiß ich nicht. Ich glaube, wie gesagt, auch nicht, dass Du ihn liebst.

Ist der Titel so von Dir gewählt? Passt irgendwie nicht zu Deinem Beitrag.
 
  • #21
Hallo mimi,
ich finde dein Benehmen unreif und verlogen. Hast du es nötig auf 2 Hochzeiten zu tanzen? Wolltest du deinen Ex zurück erobern? Hast du aufs falsche Pferd gesetzt? Ich nehme an dein Ex Freund hat dich erneut verlassen? Und da kommt jetzt der neue gutmütige Mann wieder ins Spiel? Ich denke du weißt nicht was Liebe ist und was du willst. Du bist zu jung für eine Partnerschaft. Wieso gehst du nicht einfach mit Freunden in einer Gruppe aus und lernst erstmal die große weite Welt kennen? Das prägt den Charakter. Plane ein paar Reisen, Sprachkurse (Flirt-Chance!) oder lerne Reiten. Da musst du Verantwortung für dich und deinen Partner, das Pferd, übernehmen. In Gesprächen mit deinem neuen Freund ist jetzt 200% Ehrlichkeit angesagt und sonst gar nichts. Viel Glück!
 
  • #22
Oje mimi.... das hast du wohl verkackt bis in alle Steinzeit. Du bist noch ein junges Mädel und ich glaube dir und finde es gut das dir dein blödes Handeln bewusst ist. Das gemeine am Leben ist das man es am Objekt an dem es stattgefunden hat oft nicht mehr wieder gut,besser machen kann. Was bewirkt das einem die Konsequenzen knallhart auf dem Tisch präsentiert werden..Und genau das versuchst du verzweifelt zu umgehen oder abzuwenden ,in dem du hoffst,glaubst das dein Freund es dir irgendwie verzeihen soll,wird. Verzeihen ja,aber warum sollte er wenn er nur irgendwie einen Ansatz von Selbstrespekt hat,sich mit dir nochmals einlassen ? Und auch dein Selbstrespekt lässt zu wünschen übrig meine Gute wenn du bettelnd und unterwürfig nun um seine Gnade winselst. Mimi,stehe zu deinem Blödsinn wenigstens mit geradem Hals und zeige Rückrad. Sag ihm von mir aus das es dir Leid tut wenn dem so ist ,aber das du selbstverständlich dich aus seinem Leben zurückziehst .Aber bitte bitte zerfleische dich jetzt nicht selber ,verzeihe dir erst mal selber und gehe alleine in Reflexion .
Vielleicht kannst du in Zukunft achtsamer mit so einem Geschenk von Mann wie du ihn beschriebst,umgehen ? Schätzchen, das Leben hat dir den Popo versohlt ( eigenes Verschulden ) ,jetzt lerne draus ,hohl die Schoki aus dem Schrank und rappel dich wieder auf. Beim nächstenmal können solche Konsequenzen bei nicht lernen viel deutlicher ausfallen.
 
M

Michael_123

Gast
  • #23
Ich weiß das dieser Mann alles ist, wovon ich jemals geträumt habe, ich aber nicht sagen kann, warum ich das ganze aufs Spiel gesetzt habe...

Ganz einfach:
Zu Deinem Ex-Ex-Freund, der Dich betrogen hat, fühlst Du Dich sexuell stark hin.
Du Deinem jetzigen Ex-Freund fühlst Du Dich im Vergleich deutlich weniger sexuell hingezogen. Genau deshalb - und weil Du Dir noch Hoffungen beim ExEx gemacht hast - hast Du so gehandelt

Hat unsere Liebe überhaupt noch eine Chance?

Das war keine Liebe.

Was kann ich tun um ihn nicht zu verlieren und ihm zu zeigen, dass er alles für mich ist und ich für ihn ein besserer Mensch werden möchte?

Du hast Deinen Exfreund massivst - und das auch noch über Monate hinweg - betrogen. Einem Menschen, der Dir vertraut. Zunächst einmal: ein erster Schritt ist Dich zu entschuldigen und ihn frei zu geben. Er hat etwas besseres verdient. Für ihn hoffe ich, dass er sich von Deinen aktuell möglicherweise noch vorhandenen Reizen nicht irreführen lässt.

Dann solltest Du Deine egoistische Denkweise, die Herkunft dieser Denkweise selbstrefelektieren - ggf. auch mit professioneller Hilfe - und an Dir arbeiten. Arbeit ist mit Anstrengung verbunden und kostet Zeit. Darauf magst Du möglicherweise keinen Bock haben.

Bist Du Jahrgang 1992, also Mitte 20? Dann kannst Du diesen Lebensstil noch wenige Jahre fortführen, bevor Deine jetzigen nach außen sichtbaren Qualitäten durch Mutter Natur altersbedingt irreversibel flöten gehen werden. Was dann noch an Dir begehrtenswertes übrig bleibt? Das werden Dir die Männer dann schon entsprechend deutlich durch Abweisung und Desinteresse zeigen. Du wirst es maximal noch zu Affären bringen - mit genau der Sorte Mann, deren weibliches Pendant Du abbildest.
 
  • #24
Die von Dir beschriebene Situation klingt für mich nach einem Nähe-Distanz Problem. Er bringt Dir Gefühle entgegen, Dir wird es zuviel, folglich ziehst Du Dich zurück. Aus Angst Dich zu verlieren legt er nach und drängt Dich damit weiter zurück. Sobald er sich zurückzieht (hier Trennung) geht das Spiel in die andere Richtung los. Du merkst was Du verloren hast und neigst zu euphorischem Überschwang. Das Ganze aber nur so lange bis er wieder auf Dich zugeht und es Dir wieder zuviel wird. Solche Beziehung sind sehr anstrengend und belastend, vor allem für den Part, der kein Nähe-Problem hat. Ich kenn das, inklusive Euphorie nach der Trennung. Der springende Punkt ist, wie Du mit der Situation umgegangen bist. Du hast die Beziehung nicht beendet, was Dich möglicherweise schon längst zu der Erkenntnis gebracht hätte was für ein toller Mann er ist, sondern Du bist monatelange fremdgegangen.
Nehmen wir an er würde euch eine 2. Chance geben dann müsstet ihr lernen mit der speziellen Beziehungsdynamik umzugehen. Aber er würde wahrscheinlich bei jedem ansatzweisen Rückzug von Dir befürchten Du würdest wieder fremdgehen. Dabei spielt es keine Rolle ob Du dann gelernt hast diese Dynamik zu erkennen und zu unterbrechen.
Wenn Du ihn wirklich liebst, dann willst Du ihm das nicht antun. Manchmal bedeutet jemand zu lieben ihn 'freizugeben' damit er glücklich werden kann.

Wenn Du Dein Verhalten wirklich bereust und es Dir ein Bedürfnis ist Dich zu entschuldigen, dann entschuldige Dich. Vielleicht hilft es ihm das Erlebte einfacher zu verarbeiten. Aber bitte nicht um eine 2. Chance.
 
  • #25
Wir haben uns kennen gelernt, als ich frisch von meinem Ex getrennt war, der mir fremdgegangen ist und er hat mich aufgefangen und war liebevoll und mit viel Verständnis an meiner Seite.

Das war viel zu früh. Du hattest noch einen "Schaden" zu verarbeiten und außerdem scheinst du auch weiterhin an deinem Ex gehangen zu haben - trotz seines Fremdgehens - sodass du deinen neuen Freund monatelang (!) mit diesem Ex betrogen hast.

Eigentlich wäre es echt eine Zumutung und Überforderung, deinen neuen Freund dazu bringen zu wollen, dass er es nochmal mit dir versucht. Du scheinst nicht genug Empathiefähigkeit zu haben. Und du weißt wohl seit der Trennung überhaupt nicht, was du willst und mit wem.

Mein Tipp wäre: Schreib deinem Freund, den du betrogen hast, einen Brief mit fast dem identischen Text, den du hier geschrieben hast. Entschuldige dich. Aber versuch nicht, ihn zu einem neuen Versuch mit dir zu überreden. - Was du jetzt brauchst, ist eine Zeitlang alleine zu sein um alles mit dir allein verarbeiten zu können.
Das könntest du ihm auch noch schreiben, dass du das planst.

Vielleicht gibt es in einem Jahr oder in mehreren Jahren nochmal eine Chance für euch, nachdem du verarbeitet und dich gebessert hast. Wenn die Liebe groß genug war und bleibt auf beiden Seiten.

Es wundert mich, dass du, die doch erfahren hatte, wie weh es tut, betrogen zu werden, danach genau das Gleiche mit einem neuen Freund machst, den du nach deiner Aussage wahnsinnig toll findest und magst. Das hatte ER ja wohl nicht verdient, oder?
 
  • #26
Ja ja, so etwas soll ja vorkommen. Erinnert mich irgendwie da an was! Vermutlich kannst du gar nichts mehr tun als ihn in Frieden lassen.
M46
 
  • #27
Du fragst, ob Du vielleicht doch lieber 2-gleisig fahren solltest. Dann sprichst Du wieder von "Liebe".

In der Liebe macht Treue Spaß.

Finde den Fehler!
 
  • #28
Hallo FS
Ich, m, willauch mal meinen Senf dazu geben.
Bei mir könnte es funktionieren wenn du als erstes dich aufrichtig entschuldigst ohne dich dabei selbst zu zerfleischen.
Zweitens, mich über länger Zeit öfter treffen und mir dabei das Gefühl vermitteln, dass ich dir wichtig bin. D.h. für mein Leben interessieren.
Mich als Mensch in den Mittelpunkt deines Handelns stellen.
Soll aber nicht so verstanden werden, dass er jetzt sich nur bedienen lassen soll. Es sollte schon ein gewisses Geben und Nehmen sein.
Nicht, ob bewußt oder unbewußt, erhoffen, dass nach 3 Dates wieder Alles wie vorher ist und keinerlei Druck hinsichtlich körperlicher Nähe aufbauen.
Wenn ich dann bemerke, dass die Frau ihren Fehler aufrichtig bereut und mich ab sofort will, dann kann das Vertrauen und damit auch Zärtlichkeiten wieder entstehen.
 
  • #29
Erst fröhlich fremdgehen und jetzt, wo es raus gekommen ist, jammern und Besserung schwören?? Hat mal jemand mit mir gemacht - ich Idiot hab ihm geglaubt. Hat keine 6 Monate gedauert und er hat das Gleiche wieder gemacht. Neee Mädchen, du bist so - sobald dein Ex nur mit dem Finger schnippt bist du wieder bei ihm und der arme Kerl ist wieder der Doofe. Hoffentlich guckt er dich nie wieder an - denn das hättest du verdient.
 
  • #30
Du kannst Dich nur aufrichtig entschuldigen, wenn er es hören möchte, Deine Beweggründe ihm erklären und auf's Beste hoffen. Wenn er Dir verzeihen will, findet ihr gemeinsam eine Lösung.
Wenn er Dich aufgrund des Betrugs nicht mehr will, interessieren ihn auch Deine Erklärungen und was Du künftig besser machen willst nicht mehr.
Aber eine Entschuldigung sollte von Deiner Seite in jedem Fall kommen.
 
Top